Letztes Feedback

Meta





 

Reisebericht

Der letzte Urlaub war eine drei Länder Tour durch Deutschland, Tschechien, Österreich und wieder zurück nach Deutschland. Wir haben uns für einen Roadtrip zu dritt entschieden. Es hätten auch nicht mehr Personen sein dürfen, da mit unserem Gepäck es andernfalls sehr eng geworden wäre.

Da allerdings keiner von uns einen Wagen besaß, haben wir im Voraus eine gute Autovermietung suchen müssen. Günstige Mietwagen zu finden, ist aber relativ einfach, wenn man das Internet bemüht. Wenn man weit genug im Voraus buchen kann, haben hat die Autovermietung auch noch eine große Auswahl. Wir haben auf einen Markenanbieter gesetzt, da wir bei unserer Rundreise die Erwartung hatten, dass falls etwas passiert wir in jedem Land eine Station finden könnten. Zum Glück mussten wir es aber nicht herausfinden.

Die Übernachtungsorte hatten wir nicht wie den Mietwagen schon von zu Hause gebucht. Ich hatte lediglich mögliche Übernachtungsorte bereits recherchiert, damit man abends nicht verzweifelt nach einer Unterkunft suchen muss, sondern bereits eine Adresse in der Hand hat. Mit diesem Vorgehen  haben wir sehr gute Erfahrungen gemacht.

Soviel erst mal zu unserer Planung! Zu den Erlebnissen und Sehenswürdigkeiten gibt es bald einen weiteren Bericht!

18.12.12 15:10, kommentieren

Werbung


Unterkommen

Übernachtungsmöglichkeiten gibt es viele, in Städten allerdings mehr als auf dem Land. Wenn man Glück hat, kennt man Freunde oder Bekannte in der Stadt in die man reisen möchte, sodass man eine günstige Möglichkeit zur Übernachtung hat. Hier gibt es dann sicherlich auch gute Insider Tipps was man nicht verpassen darf.

Eine weitere Möglichkeit ist das Couchsurfing, bei dem man sich im Internet bei Portalen anmelden kann und dann bei Leuten auf der Couch übernachten kann. Eine ähnliche Möglichkeit ist das Mieten von Zimmern oder Ferienwohnungen von privaten Personen. Beispielsweise 9flats bietet so etwas an.

Die nächste alternative stellen Hostels dar. Zu beachten ist, dass hier ein Unterschied zu Jugendherbergen besteht. Denn um hier den normal angegeben Übernachtungspreis zu zahlen, muss man eine Jugendherberge Karte besitzen. Deren Beantragung kostet allerdings auch wieder einen gewissen Betrag, sodass sie sich bei nur einem Aufenthalt im Jahr nicht lohn. Wer sich diese Karte nicht anschaffen möchte, hat auch die Möglichkeit einfach einen Aufschlag auf seinen Preis pro Übernachtung zu zahlen. Ich persönlich versuche grundsätzlich in Cityhostels unterzukommen, die dieser Politik nicht unterliegen.

Und wenn alle Stricke reichen und es war ist, dann gibt es immer noch das gute alte Zelt.

18.12.12 15:08, kommentieren

Hallo zusammen,

Reisen in Deutschland können sehr spannend sein! Da mein Geldbeutel stets sehr klein ist  und schon das Sprichwort sagt, warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah? Und über die Jahre habe ich viele Freunde in anderen Städten kennengelernt oder sie sind dorthin verzogen. Ein ausgedehnter Wochenendausflug ist ein schöner Anlass sich mal wieder zu sehen und von Insidern die Stadt gezeigt zu bekommen. Daher kann ich sagen: Deutschland hat viel zu bieten!

Das Meer, die Bergen, Städte und das Land! Ich habe schon vieles gesehen und möchte euch gerne an meinen Erfahrungen teilhaben lassen. Mit der Zeit möchte ich hier Reiseberichte posten, von meinen Wochenendtrips berichten, Informationen zusammenfassen zu Unterkünften, Sehenswürdigkeiten, Campingplatz Wahl, Autovermietungen und vielem mehr.

Ich hoffe ich kann euch weiter helfen und ihr habt Freude am Lesen! Viel Spaß!

18.12.12 15:06, kommentieren